Sie sind hier: Herkunft des Rosenkranzes
Weiter zu: Rosenkranz zum Kostbaren Blut
Allgemein: Sitemap Imprimatur Impressum

Suchen nach:

Herkunft des Rosenkranzes

Opfert oft das Kostbare Blut auf, um den Zorn Gottes zu besänftigen.Jene, die Mein Kostbaren Blut und Meine Wunden vor jedem Empfang der heiligen Kommunion mit Reue über ihre eigenen Sünden, aber auch über ihre unwissentlich begangenen Sünden aufopfern, könne versichert sein, dass sie nie eine unwürdige Kommunion empfangen und dadurch einer guten Auferstehung entgegengehen. Jene, die nach der Beichte oder auch vorher Mein Kostbares Blut und Meine Leiden aufopfern als Sühne für ihre ganzen Sünden des Lebens und als freiwillige Busse den Wundenrosenkranz beten, deren Seelen sind so rein und schön, als wenn sie nach der Taufe stehen würden, und deshalb können sie jedesmal nach einer solchen Beichte die Gnade der Bekehrung für einen grossen Sünder erbitten. Jene, die Mein Kostbares Blut und Meine Wunden mit tiefer Andacht und Ehrfurcht verehren und es gut benützen durch Aufopfern öfters am Tage für sich und alle Sünder, werden schon auf dieser Welt einen süssen, friedlichen Vorgeschmack des Himmels erlangen und in ihren Herzen einen tiefen Frieden zu spüren bekommen. Jene, die ihre Mitmenschen zur Verehrung des Kostbaren Blutes und zur Aufopferung desselben aneifern und es über alle anderen Schätze und Güter verehren, öfter eine Anbetung machen zu Meinen kostbaren Blute mit tiefem Glauben und Vertrauen, die werden einen Ehrenplatz an Meinem Throne erhalten und eine grosse Gnade von dort für die Mitmenschen, besonders für die Bekehrungen derselben, erlangen.

Die Herkunft des Rosenkranzes wird noch erforscht.

Hilfe wird sehr gerne angenommen.

hilfe@rosenkranzgebete.de

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 736.